Die Schweizer Schifffahrt – volle Kraft voraus

Schiff mit Schriftzug "Berner Oberland"

Die Schifffahrt spielt eine wichtige Rolle im Tourismus und beim Ausflugsverkehr. Die rund 170 Schiffe der eidgenössisch konzessionierten Schifffahrtsunternehmen befördern auf den Schweizer Seen, Flüssen und den Grenzgewässern rund 13 Millionen Passagiere pro Jahr. In den letzten Jahrzehnten haben die Sport- und die Freizeitschifffahrt auf den Schweizer Flüssen und Seen zusätzlich einen grossen Aufschwung erlebt. So sind in der Schweiz heute rund 100'000 Sport- und Freizeitschiffe zugelassen. Aber auch im Güterverkehr spielt die Schifffahrt eine wichtige Rolle: Etwa 260 Lastschiffe transportieren jährlich rund 4 Millionen Tonnen Material auf den Schweizer Gewässern. Von besonderer Bedeutung ist die Rheinschifffahrt.

Das BAV nimmt die Aufsicht über die eidgenössisch konzessionierte Fahrgastschifffahrt, d. h. die Kursschiffe auf den inländischen Flüssen, Seen und den Grenzgewässern wahr. Zudem sorgt es für die Aktualisierung der nationalen Vorschriften über die Schifffahrt auf den Schweizer und den Grenzgewässern.

Frachtschiff auf dem Rhein bei Basel

Die Schweizer Schifffahrt und Europa

Die Güterschifffahrt auf dem Rhein leistet einen wichtigen Beitrag zur Versorgung der Schweiz - und sorgt dafür, dass die Schweizer Schifffahrt eine europäische Dimension aufweist.

Schiffsschrauben

Die Aufgaben des BAV in der Schifffahrt

Für die Schifffahrt auf dem Rhein und für die Hochseeschifffahrt sind internationale Abkommen massgebend. Bei der Binnenschifffahrt regelt das BAV Fragen des Schiffbaus, des Verkehrs und des nautischen Personals und überprüft die Sicherheit.