Grenzüberschreitender Busverkehr zwischen der Schweiz und den Drittstaaten (RgüBvD)

Grenzüberschreitender Busverkehr zwischen der Schweiz und den Drittstaaten (RgüBvD) (PDF, 280 kB, 01.12.2018)Die Richtlinie des Bundesamtes für Verkehr (BAV) betreffend den grenzüberschreitenden Busverkehr zwischen der Schweiz und den Drittstaaten (RgüBvD) wurde per 1. Dezember 2018 geändert.

Die bis dato geltende Begrenzung auf maximal drei Halteorte in der Schweiz pro Verkehrsdienst im Drittstaatenverkehr wurde aufgehoben. Zudem ist die Anzahl Halteorte pro Strecke frei wählbar.

Ausserdem wurden kleine redaktionelle Änderungen vorgenommen.

https://www.bav.admin.ch/content/bav/de/home/rechtliches/rechtsgrundlagen-vorschriften/richtlinien/richtlinien-strasse/grenzueberschreitenden-busverkehr.html