Netzzugangsbewilligung und Sicherheitsbescheinigung

Ein Personenzug auf offener Strecke

Wer Eisenbahnverkehr durchführen will, benötigt eine Netzzugangsbewilligung und  Sicherheitsbescheinigungen.

Das BAV erteilt die Netzzugangsbewilligung, wenn das Unternehmen

  • finanziell leistungsfähig ist und über einen genügenden Versicherungsschutz verfügt;
  • die Anforderungen an die Zuverlässigkeit der für die Geschäftsführung verantwortlichen Personen erfüllt;
  • die arbeitsrechtlichen Vorschriften und die Arbeitsbedingungen der Branche einhält;
  • seinen Sitz in der Schweiz hat.

Die Sicherheitsbescheinigung umfasst die Bestätigung der Zwecksmässigkeit des Sicherheitsmanagementsystems des Eisenbahnverkehrsunternehmens und die Akzeptanz der Vorkehrungen, die es getroffen hat, um einen sicheren Betrieb auf den zu befahrenden Strecken zu gewährleisten. Das Unternehmen muss insbesondere nachweisen, dass die Beschäftigten die für einen sicheren Betrieb erforderlichen Qualifikationen besitzen und das Rollmaterial den Anforderungen eines sicheren Betriebs genügt.


Wichtige Informationen und Änderungen


Publizierte Sicherheitsbescheinigung und Sicherheitsgenehmigung


Grundlagen

Richtlinie für NZB SiBe + SiGe (PDF, 1 MB, 01.01.2018)Richtlinie zum Erlangen von Netzzugangsbewilligung und Sicherheitsbescheinigung sowie Sicherheitsgenehmigung

Grenznahe Strecken (PDF, 185 kB, 01.01.2018)Anhang 1 zur Richtlinie NZB, SiBe und SiGe


Umsetzungshilfen

Konvergenztabelle SMS (DOC, 43 kB, 23.06.2013)Konvergenztabelle zu SMS für SiBe und SiGe


Gesuch NZB


Gesuch SiBe

Kontakt

Anfragen bitte an folgende Adresse richten:

netz@bav.admin.ch

Kontaktinformationen drucken

https://www.bav.admin.ch/content/bav/de/home/verkehrstraeger/eisenbahn/zulassung-triebfahrzeugfuehrer-sicherheitspersonal/netzbetrieb-und-netzbenutzung.html