Ausbau Angebot und Infrastruktur

ausbauschritt-2025-projektbeschreibung

Dank dem Ausbauschritt 2025 kann auf verschiedenen Strecken etappenweise der Halb- bzw. Viertelstundentakt eingeführt werden. Tourismusregionen werden besser an die Hauptverkehrsachsen angeschlossen. Zudem wird es möglich, auf zusätzlichen Strecken längere Züge und Doppelstockwagen einzusetzen. Auch in Bahnhöfen und auf Perrons bekommen Reisende mehr Platz. Der Güterverkehr erhält gesicherte Trassen zwischen den für ihn wichtigen Knoten und kann dadurch zuverlässige Verbindungen planen.

Hierfür sind eine Reihe von Ausbauten nötig, beispielsweise ein neuer Tiefbahnhof in Genf, Ausbauten im Umfeld der Bahnhöfe Basel und Bern, ein neuer Doppelspurtunnel am Bielersee, Überhol- und Wendegleise, Überführungen, erweiterte Abstellanlagen etc.

Die ersten Projekte werden voraussichtlich bereits 2019 realisiert werden, grosse Projekte wie der Ausbau der Knoten Genf, Bern und Basel werden wegen ihrer Komplexität und Grösse erst nach 2025 in Betrieb gehen.

Dokumente

https://www.bav.admin.ch/content/bav/de/home/verkehrsmittel/eisenbahn/ausbauprogramme_bahninfrastruktur/step-ausbauschritt-2025/ausbau-angebot-und-infrastruktur.html