Räumliche Abstimmung

Landschaft, im Hintergrund ein fahrender Personenzug

Der Bund zeigt in den Sachplänen, wie er seine raumwirksamen Aufgaben in einem bestimmten Sach- oder Themenbereich wahrnimmt, welche Ziele er verfolgt und in Berücksichtigung welcher Anforderungen und Vorgaben er zu handeln gedenkt.

Der Sachplan Verkehr stellt grundsätzlich die Koordination des gesamten Verkehrssystems (Strasse, Schiene, Luft, Wasser) untereinander und mit der Raumentwicklung sicher. Im Vordergrund stehen dabei die räumlichen Belange. Er besteht aus einem Teil Programm, der vom Bundesrat am 26. April 2006 in Kraft gesetzt wurde, und verkehrsträgerbezogenen Umsetzungsteilen.

Das Bundesamt für Verkehr ist zuständig für die Umsetzung des Sachplans Verkehr, Teil Infrastruktur Schiene (SIS) und des Sachplans Verkehr, Teil Infrastruktur Schifffahrt (SIF).

Ziel ist es, die beabsichtigte langfristige Entwicklung der Infrastrukturen mit der anzustrebenden räumlichen Entwicklung zu koordinieren und damit Planungssicherheit für Bund, Kantone und Gemeinden zu schaffen.

Bahnschiene mit Weiche

Sachplan Verkehr, Teil Infrastruktur Schiene (SIS)

Innerhalb des Sachplan Verkehrs bildet der Teil „Infrastruktur Schiene, (SIS)“ die Infrastrukturen für den Schienenverkehr ab, die sich im Kompetenzbereich des Bundes befinden.

Ein Schiff auf einem See

Sachplan Verkehr, Teil Infrastruktur Schifffahrt (SIF)

Der Teil Infrastruktur Schifffahrt (SIF) bildet eine Grundlage für die verkehrsplanerischen Entscheide des Bundes im Bereich Schifffahrt.

https://www.bav.admin.ch/content/bav/de/home/themen-a-z/raeumliche-abstimmung.html