Brexit: Strassenverkehr Schweiz – Vereinigtes Königreich

CH_UK
Die Beziehungen zwischen der Schweiz und dem UK im Landverkehr werden mit einem bilateralen Strassenverkehrsabkommen geregelt.
© EDA

Für den Personen- und Gütertransport zwischen der Schweiz und dem Vereinigten Königreich (UK) gilt mit dem Auslaufen der Übergangsperiode nach dem Brexit seit 1. Januar 2021 ein neues rechtliches Regime. Das Landverkehrsabkommen zwischen der Schweiz und der EU ist nicht mehr auf das UK anwendbar; die Beziehungen zwischen der Schweiz und dem UK im Landverkehr werden neu mit einem bilateralen Strassenverkehrsabkommen geregelt. Darin ist insbesondere vorgesehen, dass der gegenseitige Marktzugang erhalten bleibt und das Kabotageverbot für innerschweizerische Personen- und Güter-Transporte fortgeführt wird.

https://www.bav.admin.ch/content/bav/de/home/themen-a-z/internationaler-linienbusverkehr/brexit-strassentransport.html