Webinterface Daten Infrastruktur (WDI)

Die Einführung des WDI erfolgt ab dem 16. April 2018 mit der Nacherfassung der Daten zur LV 2017-2020 und dem Start des Offertverfahrens für die LV-Periode 2021-2024 (d.h. ab Grundofferte vom Oktober 2018).

Über diesen Link kann die Infrastrukturbetreiberin (ISB) dem Bundesamt für Verkehr (BAV) einen persönlichen Zugriff auf das WDI beantragen. Bei der Registrierung (Etappe 5) muss die ISB einfach in den Bemerkungen mit Ihrem Kürzel präzisieren, dass sie einen Zugriff auf das WDI beantragt. Beispiel: «Zugriff auf das WDI für die RhB»

WDI Logo_DE

Das Einreichen der Grunddaten für die Bahninfrastruktur auf Excel- oder mittels weiterer Formulare entfällt künftig. Das WDI ist ein integrales Instrument. Es hilft, die Prozesse zwischen ISB und BAV zu optimieren und bringt folgende Vorteile (Quick Wins):

  • reibungsloser Datenaustausch zwischen ISB und BAV
  • Erhöhung der Planungssicherheit der ISB
  • aktuelle Daten der ISB bei BAV verfügbar
  • Generierung von Zahlungsplänen der ISB
  • Abwicklung des gesamten LV-Controllings

 

Die erste Stufe des WDI wird somit wie geplant am 16. April 2018 in Betrieb genommen. Die Einführungsphase dauert mit der Datenmigration bis zur Eingabe der ersten LV-Grundofferte 2021-2024 in Oktober 2018. Die Dokumentation dazu wird laufend aktualisiert und hier zur Verfügung gestellt.

https://www.bav.admin.ch/content/bav/de/home/themen-a-z/formulare/infrastrukturfinanzierung/wdi.html