Normative Phase / Anpassung der Sicherheitsvorschriften

Der öffentliche Verkehr ist in zahlreichen Gesetzen und Verordnungen und deren Ausführungsbestimmungen geregelt.

Ereignismeldungen, Ergebnisse von Audits und Betriebskontrollen sowie Erkenntnisse aus der Prävention werden systematisch ausgewertet und dienen als Grundlage zur Verbesserung der geltenden Sicherheitsvorschriften und Normen. Damit passt das BAV den Sicherheitsstandard im öffentlichen Verkehr laufend an die wachsenden Anforderungen an und garantiert die sprichwörtliche Sicherheit des öffentlichen Verkehrs in der Schweiz. Mit dem Ziel die Sicherheit hoch zu halten und Wettbewerbsverzerrungen zu vermeiden, gelten für alle gleichartigen Unternehmen jeweils dieselben Regeln. Alles andere würde nicht nur die Sicherheit gefährden, sondern auch Wettbewerbsverzerrungen unter den Unternehmungen des öffentlichen Verkehrs nach sich ziehen.

Das BAV kann diese Vorschriften teilweise selbständig ändern. Gegebenenfalls beantragt das BAV beim Departement, bzw. beim Bundesrat die notwendigen Anpassungen. Sind Gesetzesänderungen notwendig bereitet das BAV das Gesetzgebungsverfahren vor.

https://www.bav.admin.ch/content/bav/de/home/das-bav/aufgaben-des-amtes/sicherheit/die-phasen-der-sicherheitsaufsicht/normative-phase.html